Berliner Einzelmeisterschaften U18

Eine Berliner Einzelmeisterschaft unter außergewöhnlichen Umständen fand am Sonntag, 12.09.21 im Sportforum Hohenschönhausen statt. Das Hygienekonzept vom Senat erforderte von allen Beteiligten ein hohes Maß an Verständnis für die Durchführung der Veranstaltung, welche diesmal keinen Qualifikationscharakter für die Nordostdeutschen Einzelmeisterschaften (NODEM) am 25.09.21 in Frankfurt/Oder hatte. Konzentriert ging Jana ihren Finalkampf an und konnte diesen mit ihrer Spezialtechnik Uchi-mata vorzeitig gewinnen. So sicherte sich Jana zum 5ten Mal den Titel einer Berliner Meisterin. Auch einen anschließenden Freundschaftskampf gestaltete sie mit einem Haltegriff siegreich. Nun drücken wir die Daumen für die NODEM. Dort werden neben Jana u.a. Krystian in der U18, Laura und Jasmin (beide U21) die Farben des TSV Rudow vertreten.

GOLDJana GerlingU18-63kg

Shobu U18

Nach einer langen Wettkampfpause trafen sich 10 Judoka der Vereine TSV Rudow und Kaizen Berlin zu einem Trainingswettkampfnachmittag an der Walter-Gropius-Schule.

Im Anschluss an das kleine Turnier gab es noch weitere Randoris, so dass alle Kämpfer am Ende genügend Kampfzeit auf der Matte wahrnehmen konnten.


Prüfung-Challenge

Am Freitag und Samstag hatte nach langer Coronapause wieder eine umfangreiche Dan- und Kyu- Challenge stattgefunden. Der Prüfungsmarathon begann am Freitag mit der Prüfung von Evelyn zum 4. Kyu und von Martin zum 2. Kyu die sie erfolgreich absolvierten. Den Prüfungsreigen am Samstag haben Laura und Leander mit ihrer Prüfung zum 1.Dan begonnen. Beide Prüflinge haben die Prüfungen erfolgreich abgeschlossen. Um 14:00 Uhr gingen die Prüfungen in unserem Stamm-Dojo (Trainingsstätte) los. Hier sahen acht Judoka ihrer Prüfung entgegen. Alle Judoka haben ihre Prüfung vom 1.Kyu bis zum 3.Kyu unter Darbietung ihres erlernten Repertoires erfolgreich abgeschlossen. Das war ein Wochenende mit sehr erfolgreichen Aktionen die uns auf noch weitere erfolgreiche Prüfungstermine hoffen lassen. Allen Prüflingen einen herzlichen Glückwunsch zu ihren bestandenen Prüfungen von dieser Stelle aus.

Der Judoka trägt jetzt
Evelyn Waitz orange / grün
Tobias Haubold grün
Alexander Frey grün
Nicolas Oberländer grün
Martin Hilbig blau
Adni Saiara Rahman blau
Ohi Rahman blau
Sebastian Möller braun
Raimund Stelter braun
Philipp Stühler braun
Laura Schwinzer schwarz
Leander Düntsch schwarz

Dan-Prüfung Männer,Frauen

Jasmin Kayser und Annika Würfel (VfK Bau Rostock/OSP Berlin) hatten sich gewissenhaft auf ihre Prüfungen zum 2.Dan vorbereitet. Beide nutzten die coronabedingte Wettkampfpause, um sich intensiver mit der Vielfalt an Judo-Techniken und deren Prinzipien auseinanderzusetzen. So freuten sich am Ende beide sehr über das erfolgreiche Bestehen ihrer Prüfung zum Nidan (2.Dan). Im Rahmen der Dan-Prüfung wurde u.a. Sven Marx mit der Ehrennadel des JVB in Bronze für sein jahrelanges Engagement für den Judosport in Berlin geehrt. Die Urkunde wurde von der Prüfungsreferentin des JVB Astrid Machulik und dem Ehrenpräsidenten Johannes Meißner überreicht.


Judo Europameisterschaften U18

Rund 400 Judoka aus 37 Nationen nahmen an den Europameisterschaften der U18 vom 17. – 19. August 2021 in der Hauptstadt Lettlands teil. Mit Krystian Liwocha vom TSV Rudow, stand auch ein Berliner Kämpfer im 12köpfigen Aufgebot des DJB-Teams. In der Gewichtsklasse -66kg gingen 35 Athleten an den Start. Krystian stand bei seinem EM-Debut nach einem Freilos in der 2.Runde im Pool C Artak Torosyan aus Armenien gegenüber. Nach nur 6 Sekunden erwischte der Armenier mit einem Fußfeger (De-ashi-barai) Krystian genau im richtigen Moment und erhielt dafür einen Ippon (höchste Wertung). Auch in seinem zweiten Kampf gegen De Luca (Italien) fand Krystian nicht die richtigen Mittel, um seinen Gegner zu besiegen und schied damit aus. Als nächste Wettkämpfe stehen für die U18er nun die Qualifikationen zu den Deutschen Meisterschaften im Oktober in Leipzig an. Wir drücken die Daumen, dass Krystian dann ein ähnlich gutes Ergebnis wie 2020 mit dem Gewinn der Silbermedaille erreichen kann.

TeilnehmerKrystian Liwocha-66kg

Info: Hinweise zur Mitgleiderversammlung

Liebe Judoka. liebe Eltern und Judofreunde, zur Situation folgende Hinweise von mir: Nach der letzten Mitgliederversammlung am 25.02.2020 erklärte ich, dass ich für eine weitere Amtszeit in 2021 aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen werde. Meine Erinnerungen an die Zeit in der Judoabteilung sind von vielen positiven Erlebnissen geprägt. Vor 1988 organisierte der damalige Abteilungsleiter Jörg Schröder eine Judoreise nach Österreich und mit dem Trainer Andreas Fehler zahlreiche Teilnahmen an Judoturnieren für die Mitglieder. Schon lange existierte die Frauengymnastikgruppe unter der Leitung von Manfred Holz. Im Jahr 1988 kam ich zum Judo, da anlässlich der 100 Jahre TSV Rudow, interessierten Eltern zu einem kostenlosen Training bis zur damaligen ersten Gürtelprüfung zum „Gelbgurt“, eingeladen wurden (alle teilnehmenden Eltern bestanden die Prüfung!). Es wurden regelmäßig Abteilungsmeisterschaften abgehalten und jährlich die Neukölln Open durchgeführt.

Dank vieler Helfer und Unterstützer gab es große Weihnachtsfeiern mit allen Mitgliedern und Eltern, Weihnachtsmann, Livemusik, Weihnachtsbeutel für die Kinder, Tombola und Endkämpfe zu einem Vereinstitel und selbstverständlich ein großes Buffet mit selbstgefertigten Speisen und Getränken für Jedermann.

Matthias Siebert und Nils Feyerabend organisierten regelmäßig ein offenes Anfängerturnier in Lichtenrade mit Unterstützung von zahlreichen Helfern. Es wurde auch eine Judoreise nach Schweden durchführt.

Die Nachfrage nach Mitgliedschaft war enorm, die Anmeldeliste betrug bis zu einem Jahr und wurde geduldig abgewartet. Die Anfängergruppen konnten mit 20 Judoka aufgestellt werden.

Das Erwachsenentraining wurde Montag und Donnerstag strukturiert von Mike Scherfner und Nils Feyerabend durchgeführt. Etliche erfolgreiche Gürtel- und DAN-Prüfungen waren u.a. das Ergebnis.

Und dann die Leistung von Andreas Karnopp, der sich um die wettkampforientierten Judoka kümmert. Er organisierte erfolgreich eine Mannschaft zur Teilnahme in der Regionalliga und später auch in der 2. Bundesliga. Er ist weiterhin an der positiven Entwicklung der Abteilung interessiert und bringt sich voll in die Aufgaben ein.

Roland Brenke hat sich als Sportwart und Trainer sehr engagiert gezeigt. Joachim Voigtmann führt die Abteilungskasse korrekt, erledigt noch die Passkartei und die Kyu-Listen vorbildlich und übernimmt außerdem Traineraufgaben. Fabrice Fehler hilft immer wenn er gerufen wird.

Von all diesen Sachverhalten sind nur sehr wenige übrig geblieben, die Gründe hierfür sind vielfältig. Ich wünsche mir für die Zukunft der Judoabteilung engagierte Personen, die in der Entwicklung der Judoabteilung eine wichtige Aufgabe sehen und das Interesse und die Zeit für eine verantwortliche Aufgabe aufbringen wollen.

Macht euch bitte ernsthaft Gedanken eine Aufgabe zu übernehmen und meldet euch bitte zur Teilnahme bei der Versammlung am 20.08. bei mir an (015141808861), da die Kapazität des Tagungsraum begrenzt ist.


Info: Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Judoka, liebe Eltern, Unsere Mitgliederversammlung findet statt am 20. August 2021 um 18:00 im Tagungsraum auf dem DEGEWO-Sportplatz in der Lippschitzallee 27-29.

Somit können wir endlich unsere fällige Mitgliederversammlung für 2021 unter Einhaltung der Versammlungs-Auflagen durchführen. Die Auflagen sind, es dürfen sich nur geimpfte, genesene oder getestete mit tagesaktuellem Test treffen.

Die Tagesordnungspunkte findet Ihr in der angehangenen Einladung.


Cadet European Cup U18

Nach einer langen coronabedingten internationalen Wettkampfpause wurde nun auch wieder die Durchführung der Europa Cups in der U18 aufgenommen.

Seine Europa Cup Premiere feierte Krystian in Teplice/Tschechien. Insgesamt 48 Teilnehmer nahmen die Kämpfe in seiner Gewichtsklasse -66kg auf.

Dabei standen ihm Kontrahenten aus folgenden Ländern gegenüber: Dänemark, Slowenien, Israel, Italien, Tschechien und Ungarn. Nach vier Siegen und zwei Niederlagen schrammte er mit Platz 5 nur knapp am Podest vorbei.

Nach diesem gelungenen internationalen Auftakt kann er sich durchaus berechtigte Hoffnungen auf einen Einsatz bei den Europameisterschaften der U18 Mitte August in Riga/Lettland machen. Aktuell bereitet sich Krystian bei einem Deutsch-Französischen Lehrgang in Kienbaum auf die kommenden Aufgaben vor.

5.PlatzKrystian Liwocha-66kg

Ruhr Games

Im Rahmen der Ruhr Games 2021 fand ein Judo-Bundeseinladungsturnier für die Jugend U18 statt. Die Ruhr Games sind ein großes Sport- und Kulturevent, welches alle zwei Jahre stattfindet. 2021 konnte trotz der Corona-Pandemie die Durchführung durch ein strenges Hygiene-Konzept gesichert werden.

Krystian Liwocha überzeugte nach der langen Wettkampfpause im Vonovia Ruhrstadion sowohl kämpferisch als auch in der technischen Variabilität. Insgesamt 25 Judoka nahmen die Kämpfe in seiner Gewichtsklasse auf. Krystians Kontrahenten kamen aus Brandenburg, Württemberg und zweimal aus Hessen. Das Halbfinale mit Noel Schmidt aus Wiesbaden war die Neuauflage des Halbfinales der Deutschen Meisterschaften 2020 in Leipzig. Er siegte und traf im Finale auf einen „alten“ Bekannten, Luca Doganey (JC Kim-Chi Wiesbaden). Krystian konnte sich mit einem Sieg hier für die Niederlage bei den Deutschen Meisterschaften 2020 revanchieren.

Unter den Augen von U18-Bundestrainer Bruno Tsafack empfahl sich Krystian damit für einen Einsatz bei einem Cadet European Cup in Teplice / Tschechien.

Herzlichen Glückwunsch!

GOLDKrystian LiwochaU18m-66kg

Info: Training im Freien

ENT(d)LICH !

Ich hoffe ihr habt richtig Lust mit anderen Judoka, gemeinsam Sport im Freien zu treiben!

Roland konnte mit der Fußballabteilung des TSV Rudow folgendes abstimmen: Mitnutzung der ungedeckten Sportanlagen der Rose-Öhmchen-Schule (Frauenviertel) Lieselotte-Berger-Str. 65 durch Judoka ab Jahrgang 2007 oder jünger am

  • Montag 17.00 -18.00 mit Roland
  • Dienstag 17.00-18.00 mit Andreas
  • Donnerstag 17.00-18.00 mit Joachim
Bitte bei den Trainern zur Teilnahme per SMS oder Mail anmelden jeder kann leider nur an einem Tag in der Woche mitmachen.

Nutzt diese Gelegenheit, da wir nicht wissen, wie lange die Möglichkeit durch die Pandemie-Regelungen zulässig ist.

Viel Spaß wünscht euch Knut


Info: Aktuelle Trainingsmöglichkeiten

Werte Sportfreunde und Abteilungsmitglieder,

auch wenn die Infektionszahlen bereits wieder steigen erlaubt die aktuelle Fassung der Infektionsschutz Verordnung von Berlin einen eingeschränkten Sportbetrieb. Wir dürfen daher vorerst:

  • unter Beachtung der gängigen Regeln,
  • mit Kindern unter 12 Jahren,
  • auf Sportplätzen,
  • mit festen Gruppen bis zu 20 Sportlern
kontaktfreien Sport durchführen.

Diese Möglichkeit wollen wir selbstverständlich nutzen! Leider sind, wie bereits im letzten Jahr, bürokratische Barrieren zu bewältigen. Ganz konkret warten wir auf die offizielle Genehmigung zur Nutzung des Schulhofs der WGS und hoffen im Laufe der Woche den Weg dann bereitet zu haben.

Für eure eigene Planung:

Sobald wir die offizielle Erlaubnis haben wird Training zu folgenden Zeiten angeboten werden:

  • Montag 17:00 - 18:00 (Roland)
  • Donnerstag 16:00 – 17.00 (Joachim)
  • Freitag 16.00 – 17.00 (Andreas)
Wichtig für euch:
  • nur Judoka u12
  • ihr müsst euch für eine der drei Trainingseinheiten entscheiden und
  • dürft dann auch nur diese wahrnehmen
Wir freuen uns darauf, euch endlich wieder abseits des Computerbildschirms sehen zu dürfen!

Für alle anderen Altersklassen stehen weiterhin unsere Zoom-Trainingseinheiten zur Verfügung:

Trainingszeiten

eure Judoabteilung